Car Hifi Forum, Planet Car Hifi, Carhifi Forum für Carhifi Fans
Registrierung User-Locator Galerie Merchandise Statistik Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zum Portal Zur Startseite
Sponsoren / Partner
Sponsoren / Partner

Car Hifi Forum, Planet Car Hifi, Carhifi Forum für Carhifi Fans » Car-Hifi » Problemlösungen » Frequenzgangmessung?!?!?! » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Frequenzgangmessung?!?!?!  
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
team pracht jörg team pracht jörg ist männlich
Tripel-As


Dabei seit: 21.10.2004
Beiträge: 171
Fahrzeug: BMW 123d
Herkunft: NRW

Frequenzgangmessung?!?!?! 25.12.2004 19:53 [OPTIONEN] [TOP] [DOWN]

Hi @ all!

hoffe ihr verlebt alle ein schönes fest!!!

also meine frage geht mehr an die klangprofis unter euch.
wonach richtet ihr euch wenn ihr eine frequenz-kurve vor euch habt, bzw. wer sagt euch jetzt ob die kurve optimal ist die ihr da auf dem bildschirm seht?

gibt es da irgend eine referenzkurve?

hoffe ihr versteht meine frage richtig!!!

__________________
gruß
Jörg


Ein bißchen hiervon und ein bißchen davon großes Grinsen großes Grinsen
Stempsy Stempsy ist männlich
Routinier


images/avatars/avatar-171.gif

Dabei seit: 21.10.2004
Beiträge: 416
Fahrzeug: Peugeot 307 SW
Herkunft: Niederbayern!

25.12.2004 20:16 [OPTIONEN] [TOP] [DOWN]

Hallo!!!

Also ich als Laie schaue mir eigentlich "nur" den Frequenzverlauf an und die Impedanzkurve!

Frequenzverlauf so linear wie möglich-ohne "Buckel" und ohne "Kanten"!
WIE sich das aber dann auf Gehäuse und Weiche auswirkt hab ich
allerdings keinerlei Ahnung bzw. zu wenig!
Vielleicht gibt es auch Bereiche,wo "Buckel" erwünscht sind-beispielsweise könnte ich mir vorstellen im db-drag!

mfg

stefan

(*der schaut dass es ihm gefällt*)

__________________
DAVIDART sucht nach einem vernünftigen Vertrieb in Deutschland!
VERKAUFE:
EXACT Hochtöner DN26 incl. Alukugeln

Jan
Pimp


images/avatars/avatar-912.jpg

Dabei seit: 21.10.2004
Beiträge: 788
Fahrzeug: VW

25.12.2004 20:28 [OPTIONEN] [TOP] [DOWN]

Also erstmal sollte alles Phasenrichtig angeschlossen sein. Wenn du dann die erste Kurve hast guckst dir erstmal den bereich an wo zwischen sub und TMT und zwischen TMT und HT getrennt wird wies da aussieht. Einbrüche sollte hier vermieden werden, da mußt dann halt mal nen bisschen mit der Trennung rumspielen bis es passt.

Gab bzw gibt von der Auto hifi ne Referenzkurve, die KANN man also groben richtwert nehmen, die fällt halt grob gesagt richtung hochton bissle ab, soll im Auto ganz gut funktionieren.

Ansonsten sollte allerdings noch erwähnt werden das du eigentlich die linke und rechte Seite einzeln messen und korrigieren solltest, das kommt dem Klang massiv zugute. Allgemein sind kleine überhöhungen wesentlich besser auszubügeln mim EQ als senken da dort halt massig leistung zum Ausgleich gebraucht wird.

für mehr Infos zum thema guck am besten mal ins Klangfuzziforum, da wurde wesentlich mehr und auch ausführlich geschrieben....


grüße
jan

__________________
Um ein gutes Mitglied einer Schafsherde zu sein muss man in erster Linie eins sein.... Ein Schaf !
team pracht jörg team pracht jörg ist männlich
Tripel-As


Dabei seit: 21.10.2004
Beiträge: 171
Fahrzeug: BMW 123d
Herkunft: NRW

Themenstarter Thema begonnen von team pracht jörg
25.12.2004 20:59 [OPTIONEN] [TOP] [DOWN]

also kann ich die kurve nehmen die, die AH immer bei frequenzgangmessungen in dem kleinen kasten über der anlagenbeschreibung von testfahrzeugen zeigt?!

__________________
gruß
Jörg


Ein bißchen hiervon und ein bißchen davon großes Grinsen großes Grinsen
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Car Hifi Forum, Planet Car Hifi, Carhifi Forum für Carhifi Fans » Car-Hifi » Problemlösungen » Frequenzgangmessung?!?!?!